IPMS Java Visualisierung mit dem iMAC

Visualisierung IP-Master Web-Server, IPMS-Java
Antworten
Schorsch
Beiträge: 25
Registriert: Di 26. Mai 2009, 10:34
Kontaktdaten:

IPMS Java Visualisierung mit dem iMAC

Beitrag von Schorsch »

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit der Java-Visualisierung in Verbindung mit einem iMAC?
Habe einen Kunden der unbedingt mit dem Teil sein Gebäude bedienen möchte.

Ich möchte ihm das nicht ausreden - wäre ein schönder Auftrag...
Aber was muss ich da beachten - ohne Probleme zu bekommen.


Grüsse vom
Schorsch
Paul Seebacher
Beiträge: 60
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 13:22
Kontaktdaten:

Re: IPMS Java Visualisierung mit dem iMAC

Beitrag von Paul Seebacher »

Hallo Schorsch,

generell – das geht!

Hier müssten wir noch etwas klären.
Die Grundidee bei der Entwicklung war, eine „möglichst plattformunabhängige“ Lösung für die Visualisierung zu schaffen. Unsere IPMS-Visualisierung ist ein Server-Client – System.

Der Server muss zwingend auf einem Windows ™ Betriebssystem laufen und stellt die Seiten als Webserver zur Verfügung. Derzeit unterstützen wir: WIN-XP, Vista, WIN7 32/64Bit, Server 2003 / 2008

Die Clients sind dann wirklich plattformunabhängig. Sobald auf dem Rechner die Java-JRE von ORACLE (früher SUN) läuft, funktioniert auch unsere Visualisierung.
Downloads siehe unter http://www.java.com
Apple ist hier jedoch etwas anders und stellt seine eigene Version von Java zur Verfügung. Verwende hier die Funktion für die Softwareaktualisierung (im Menü von Apple verfügbar), um zu überprüfen, ob die neueste Version von Java auf dem Mac installiert ist.

Wir haben festgestellt, dass die Apple-Version identisch zu den von ORACLE angebotenen Versionen ist und funktioniert demnach einwandfrei.

Zu beachten sind evtl. noch die Rechte im Netzwerk. Java prüft hier so sorgfältig, sollte keine Namensauflösung bekannt sein, alles extrem verlangsamt wird.
Falls ein DNS-Server vorhanden ist, wird man dies nicht merken, da im Hintergrund alle Rechner automatisch verwaltet werden.
Falls kein DNS-Server vorhanden ist, muss die „Hosts“-Datei des Clients angepasst werden. Hier ist die IP-Adresse und der Name des Servers einzutragen.
Bei Windows ist im Pfad „C:\WINDOWS\system32\drivers\etc\ die Datei „Hosts“ zu ergänzen.

Beispiel:
IP-Adresse Hostname Kommentar
192.168.1.51Rechner_1Rechner 1 im Wohnzimmer
[/color]

Beim Mac gibt’s ebenfalls im Verzeichnis "/etc/" eine Datei mit dem Namen "Hosts".
Der Rest ist dann wie vorab schon beschrieben.
Diese Datei in der Mac-Welt zu ändern, ist für einen Windows-User jedoch etwas gewöhnungsbedürftig. > Entweder googeln oder uns direkt kontaktieren.

Übrigens gäbe es noch die Möglichkeit über eine VM (Virtual Machine) z.B. ein WIN-XP oder WIN7 auf den Apple (Mac) zu installieren (z.B. http://www.parallels.com). In dieser VM könnte auch der IPMS-Server laufen.

Damit kann man dann sogar mit unserem ProgrammDesigner auf dem iMac arbeiten.

Ich hoffe, dass hiermit die Frage(n) beantwortet ist/sind.
Paul Seebacher
Schorsch
Beiträge: 25
Registriert: Di 26. Mai 2009, 10:34
Kontaktdaten:

Re: IPMS Java Visualisierung mit dem iMAC

Beitrag von Schorsch »

Danke für die schnelle Antwort!
generell – das geht!
Das wollte ich hören.
Werde mich dann gleich heute noch mit dem Kunden über das weitere Vorgehen absprechen.

Besten Dank nochmals und bis zum nächsten Mal

Schorsch
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast