Funktionen der Visualisierung

Visualisierung IP-Master Web-Server, IPMS-Java
Antworten
Schorsch
Beiträge: 25
Registriert: Di 26. Mai 2009, 10:34
Kontaktdaten:

Funktionen der Visualisierung

Beitrag von Schorsch »

Hi,

was für Funktionen stehen in der Visualisierung zur Verfügung?
Gibt’s da eine Übersicht?
Was für Vorraussetzungen muss der PC haben?
Was für Betriebssysteme werden unterstützt?
Wie erfolgt die Anbindung an die ISYGLT-Steuerung?
Ist dazu ein Spezialkabel erforderlich?

Habe dazu weder im Forum noch den Web-Seiten etwas gefunden.

LG Sch...

Martin
Technische Beratung
Beiträge: 72
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 17:10
Kontaktdaten:

Re: Funktionen der Visualisierung

Beitrag von Martin »

Servus Schorsch!
was für Funktionen stehen in der Visualisierung zur Verfügung?
Vom Design ist man bei der IPMS-Visualisierung fast frei und als Funktionen steht eine ganze Reihe von so genannten JAVA-Applets zur Verfügung:
diese sind z.B.:
  • Schalter (Buttons),
  • Taster (Pushbuttons),
  • Wertanzeigen und -eingabe (valueedit),
  • Schieberegler (slider),
  • Systembuttons (z.B. zum Starten eines Programms oder Beenden der Visu),
  • Einstellen von Uhrzeit und Schaltzeiten (Timeedit) und natürlich
  • Linkbuttons (Seitenwechsel, Aufruf Homepage, ...)
Zusätzlich:
  • eine Benutzerverwaltung mit Passwörtern
  • Störmeldeverarbeitung
  • Datenlogger mit graphischer Aufzeichnung von Messwerten und Zuständen (mit Exportfunktion als .csv)
  • SMS und E-Mail Versand
Grafiken zu den Applets können frei gestaltet werden oder man verwendet welche aus der Auswahl unserer Standardgrafiken.
Gibt’s da eine Übersicht?
http://www.seebacher.de/ISYGLT_Module/v ... erung.html
Auf Wunsch gibts umfangreiche Beschreibung als PDF. Einfach Bescheid geben.
Was für Vorraussetzungen muss der PC haben?
Die Anforderungen für die Visualisierung sind durch die JAVA-Basis relativ gering. Auf den PC's muss lediglich die neueste JAVA Runtime Enviroment installiert sein.

Mindestanforderung Server:
* 1 GHz Prozessor
* 512 MB RAM
* 2 GB HDD
* Netzwerkkarte (LAN oder WLAN)
* Windows XP/Vista/7

Mindestanforderung Client:
* 1 GHz Prozessor
* 512 MB RAM
* 1 GB HDD
* Netzwerkkarte (LAN oder WLAN)
* Windows XP/Vista/7 o. Linux
Was für Betriebssysteme werden unterstützt?
Server:
* Windows XP/Vista/7
Client:
* Windows XP/Vista/7 o. Linux
* Und alle auf denen JAVA läuft
Wie erfolgt die Anbindung an die ISYGLT-Steuerung?
Über eine Ethernetverbindung zum IP-Master
Ist dazu ein Spezialkabel erforderlich?
Nein, ein Standard Cat. 5, 6 oder 7 reicht vollkommen.
Oder auch über WLan möglich.
Der Client kann auch sich auch übers Internet z.B. UMTS mit dem Gebäude verbinden

Hoffe ich konnte alle Fragen ausreichend beantworten.
Falls es noch Fragen gibt werd ich sie gerne beantworten.
Grüße

Martin Daller
Technik
Bild
https://www.seebacher.de/

Schorsch
Beiträge: 25
Registriert: Di 26. Mai 2009, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Funktionen der Visualisierung

Beitrag von Schorsch »

Die Antwort kam ja fix und wirklich sehr ausführlich – top *****

Erreiche am Telefon keinen - anscheinend alle in den Ferien ;)

Ich hätte für die IMPS-Visualisierung etwas, was super passen würde. Da müssten jedoch noch ein Sack voll Schaltzeiten und auch Zeiten mit Datumsangabe mit rein.

Ich kenne nur die DCF77-Software und in den neueren ProgrammDesigner-Versionen die Funktion „Schaltzeiten lesen/schreiben“.
Kann man das sinnvol und auch bedienbar damit veknüpfen?

Oder gibt’s da auch einen Funktionsbaustein für die Visualisierung bzw. ist in diese Richtung etwas geplant?

Gruß - Schorsch

Martin
Technische Beratung
Beiträge: 72
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 17:10
Kontaktdaten:

Re: Funktionen der Visualisierung

Beitrag von Martin »

Servus Schorsch,

Falls mal keiner ans Telefon geht, kann es sein, dass die einen in der Werkstatt/im Lager sind und die anderen am Telefon hängen. Dann bitte einfach auf den Anrufbeantworter sprechen oder eine Mail an info@seebacher.de, dann wirst du umgehend zurückgerufen.

Die DCF77 Software ist ja schon alt, die verwenden wir eigentlich nicht mehr. Wir programmieren die Schaltzeiten entweder mit dem neuen ProgrammDesigner, per Webbrowser, Raumcontroller oder über die Java-IPMS-Visualisierung.

In der Visualisierung hat man einmal die Möglichkeit über die einzelnen Java-Applets (eine Schaltzeit je Applet) oder jetzt gibts ganz neu eine Funktion wo man in einer Art Tabelle viele Schaltzeiten mit Jahres-, Tages-, Monats und Wochenprogramm oder nach Datum organisieren kann.

Ich werd dir noch eine detailierte Ansicht zuschicken.
Grüße

Martin Daller
Technik
Bild
https://www.seebacher.de/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast